BlueMotionBlog

Zuviel Wasser, dort wo es nicht hingehört (Teil 1)

Das Jahr 2018 hielt gleich zu Beginn eine sehr unangenehme Überraschung für mich bereit. Hinter dem Beifahrersitz stand plötzlich 2 cm hoch Wasser, nirgendwo sonst, nur dort. Das Dach war trocken und frei von Wasserflecken und auch alle Dichtungen machten einen guten Eindruck. Was war da los? Wie werde ich der Sache Herr? Read More…

  • 1

Einhundertausend

Es war soweit. Ich habe die Marke ganz knapp verpasst, aber hier als Beleg, ein Foto vom Kilometerstand 100.001.

Der Golf ist mir, jetzt in seinem fünften Jahr, eigentlich stets ein treuer Begleiter. Klar, ein paar Macken gab es mit der Zeit hier und da – aber welches Auto hat das nicht? Den Kauf habe ich jedoch nie bereut. Read More…

  • 0

Doch nicht so Grün wie angenommen?

Mein Golf Cabriolet mit BlueMotion Technology scheint auch von #Dieselgate betroffen zu sein. Ich habe heute über einen Link, den mir VW freundlicherweise per E-Mail gesendet hat, die Abfrage anhand der Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) durchgeführt.

Lieber Volkswagen Kunde,

wir müssen Sie leider informieren, dass der in Ihrem Fahrzeug mit der Fahrgestellnummer […] eingebaute Dieselmotor vom Typ EA189 von einer Software betroffen ist, die Stickoxidwerte (NOx) im Prüfstandlauf (NEFZ) optimiert. Wir versichern Ihnen jedoch, dass Ihr Fahrzeug technisch sicher und fahrbereit ist!

Wir bedauern zutiefst, dass wir Ihr Vertrauen enttäuscht haben und arbeiten mit Hochdruck an einer technischen Lösung. Volkswagen übernimmt selbstverständlich die Kosten für alle notwendigen Maßnahmen und setzt alles daran, Ihr Vertrauen vollständig wiederzugewinnen.

Ihr Volkswagen Partner wird schnellstmöglich auf Sie zukommen, um Sie über die notwendigen Maßnahmen zu informieren. Sollten Sie keinen Volkswagen Partnerkontakt haben, nutzen Sie bitte unsere Kontaktfunktion auf dieser Website.

Mit freundlichen Grüßen,

Thomas Zahn
Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland

Read More…

  • 0

Große Inspektion bei 60.000 km

Dieser Tage stand wieder ein (zumindest für mein Auto) wichtiger Termin im Kalender. Die 60.000-Marke war fast geknackt und so wies mich der Golf im Display freundlich an, doch bald mal den VW Service anzusteuern. Dank Servicevertrag und Garantieverlängerung sehe ich solchen Ereignissen deutlich entspannter entgegen als früher – man zahlt monatlich immer ein bischen und bekommt so, nach Abschluss der Servicearbeiten, keine Rechnung über hunderte von Euro. Das mag jeder so halten wie er will, für mich ist es der eleganteste Weg.

Seit der letzten Inspektion waren etwa 1,5 Jahre vergangen. Ich habe mir seitdem immer mal wieder ein paar Notizen in meinem Smartphone gemacht; von Sachen (kleinen Macken, Geräuschen, merkwürdigem Verhalten), die mir aufgefallen sind und auf die bei der nächsten Gelegenheit vielleicht mal ein Auge geworfen werden sollte. Einige der Einträge waren alt, andere ganz frisch. Read More…

  • 0

Grundreinigung des Stoffdach per Hand

Bei einem Stoffdach muss ja bekanntermaßen etwas mehr Vorsicht walten lassen, als bei einem Metalldach. Keine Hochdruckwäsche, nicht unter Bäumen parken, Vogelkot sofort entfernen, keine aggressiven Reiniger, nicht im nassen Zustand öffnen und und und. Wenn man da einfach ein wenig drauf achtet, hat man sehr lange Freude am Textil. Besonders schön bleibt so ein Dach, wenn man es regelmäßig reinigt und dabei Mos und Straßendreck entfernt.

Stoffdach reinigen

Read More…

  • 0

Endlich wieder Nichtraucher

Im Rahmen der Inspektion vor wenigen Wochen, wurde am Golf ein Ölverlust entdeckt, der ein „Kleben an den Ventildeckeln“ notwendig machte. Dazu musste der Wagen über Nacht in der Werkstatt bleiben, da der Motor während dieser Arbeiten nicht gestartet werden durfte. Für diese Übernachtung hatte ich bereits vor Zeiten einen Termin gemacht und sah der Sache ganz entspannt entgegen. Es war dann irgendwann soweit und ich stellte das Fahrzeug beim Händler ab und hoffte, dass ich es am nächsten Tag wieder in Empfang nehmen konnte. Read More…

  • 0

Die erste Inspektion bei 30.000 km [Update]

Vor einigen Wochen hat der Golf erstmals auf sich aufmerksam gemacht und bat um Vereinbarung eines Inspektionstermins. Heute war es dann soweit.

Serviceintervallanzeige

Für gewöhnlich ist so ein Neuwagen ja ohne Makel. Nach knapp 1,5 Jahren und 30.000 Kilometern Laufleistung sollte das Inspektionsprotokoll schnell abgehakt sein. Doch bei der ersten visuellen Begutachtung mit dem Serviceberater wurden Ölflecken am Unterboden entdeckt. Read More…

  • 1

Ein schneller Sieg im Kampf gegen Moos

Davor ist wohl kein Cabriofahrer gefeit, Moos und Algen auf dem Stoffdach – selbst wenn man nicht unter Bäumen parkt. Ich hatte ja jüngst mein Leid geklagt. Am vergangenen Wochenende bin ich in die Offensive gegangen und habe dem Grünspan den Kampf angesagt.

Im Fachhandel hatte man mir Sonax CabrioverdeckReiniger mit Schwamm und Wurzelbürste ans Herz gelegt. Selbigen sollte man auf das nasse Cabriodach auftragen und die verschmutzten Stellen sanft mit Schwamm oder Bürste bearbeiten. Da wir „leider“ fabelhaftes Wetter hatten, bin ich in die SB-Waschanlage gefahren und habe das Dach dort großzügig nass gemacht. Dann den Reiniger aufgesprüht und vorsichtig die Stellen behandelt, von denen ich meinte, dass sich dort Moos befände – im nassen Zustand sieht man diese Stellen nämlich nicht mehr. Read More…

  • 0