BlueMotionBlog

Also doch erst 2022

Bis zum Jahr 2020 sollten 1.000.000 Elektroautos in Deutschland zugelassen sein. Das war schon damals (2010) ein sehr ambitioniertes Vorhaben, dessen Erfolg stark angezweifelt wurde.

Berater der Bundesregierung äußerten nun, dass das Ziel um zwei Jahre nach hinten verschoben wird und es nun 2022 soweit sein soll.

Quelle: Heise Autos

  • 0

Schneller durch Österreich

Noch ist es ein Test auf zwei Autobahnabschnitten, doch bei Erfolg könnte im Nachbarland Österreich, auf immer mehr Autobahnen das Tempolimit auf 140 km/h angehoben werden.

Begründet wird dies dadurch, dass Fahrzeuge viel sauberer und sicherer geworden seien.

Wenn der Pilotversuch funktioniert, die Verkehrssicherheit weiter gegeben ist und die Messwerte in Ordnung sind, dann wäre das Ziel, auch auf anderen Streckenabschnitten die neue Höchstgeschwindigkeit zu erlauben

Norbert Hofer (Verkehrsminister)

Quelle: Heise Autos

  • 0

Forschung: 13 Milligramm Stickoxid pro Kilometer möglich

Gerade mal ein Zehntel des ab dem Jahr 2020 geltenden Grenzwerts an Stickoxid (120 Milligramm) ermöglicht nun eine Ankündigung von Bosch. Man setzt dabei weniger auf neue, oft kostspielige Technologien, als mehr auf die Optimierung der bestehenden Prozesse mit dem Fokus auf das Wärmemanagement des Motors und die Abgasentgiftung.

Read More…

  • 0

Einhundertausend

Es war soweit. Ich habe die Marke ganz knapp verpasst, aber hier als Beleg, ein Foto vom Kilometerstand 100.001.

Der Golf ist mir, jetzt in seinem fünften Jahr, eigentlich stets ein treuer Begleiter. Klar, ein paar Macken gab es mit der Zeit hier und da – aber welches Auto hat das nicht? Den Kauf habe ich jedoch nie bereut. Read More…

  • 0

Ziele der E-Auto-Kaufprämie noch weit entfernt

Mit mindestens 300.000 Fahrzeugen hatte man gerechnet. Bis zum ersten Januar 2017 waren es jedoch nur 9023 Anträge, die eine Prämie von bis zu 4000 Euro einfordern.

Von den einzelnen Anträgen entfielen 2592 auf ein Fahrzeug von BMW, gefolgt von Renault mit 1658, Audi mit 1188 und VW mit 887. 4461 Anträge wurden von Unternehmen eingereicht, 4403 von Privatpersonen.

Read More…

  • 0

Das Ende der Autoreisezüge

Zu meiner großen Überraschung bin ich heute über diese (bereits relativ alte) Meldung gestolpert. Die Deutsche Bahn stelle zum Monatsende den Autotransport mit dem sogenannten Autoreisezug ein. Bereits jetzt würde über das Drehkreuz Hamburg-Altona nur noch eine einzige Strecke bedient. Read More…

  • 0

Zum Mitverfolgen: Redakteur reist mit dem Elektroauto rund 720 km

Zwei Redakteure aus dem Heise Verlag sitzen seit gestern ein einem elektrisch betriebenen Nissan Leaf und fahren von Hannover nach Kollerschlag in Österreich. Mit einem konventionellen, fossil angetriebenen Fahrzeug wäre das nichts Besonderes, doch angesichts der geringen Reichweiten von Elektroautos, ist solch ein Vorhaben doch noch mit ein wenig Kribbeln verbunden. Dieses Gefühl wird von den Autoren mit dem Wort „Ladeangst“ umschrieben. Read More…

  • 0

Neue Sicherheitssysteme als Gefahrenquelle?

Die Polizei Wolfsburg weist darauf hin, dass die neuen Sicherheitssysteme, die eine immer größere Verbreitung erlangen und mittlerweile auch in kleinen Fahrzeugklassen erhältlich sind, auch für gewisse Risiken, wenn nicht sogar Gefahren sorgen könnten.

Im Einzelfall geht es in der unten verlinkten Pressemitteilung um Notbrems-Assistenten mit Frontradar (häufig auch Kollisionswarner genannt). Diese Systeme erfassen den Fahrweg auf bestimmter Distanz und warnen den Fahrzeugführer zunächst optisch und akustisch vor eine nahenden Kollision. Sollte der Fahrer nicht reagieren, lösen diese Systeme eine Notbremsung aus, um die Kollision zu vermeiden oder zu verringern.

Read More…

  • 0

Doch nicht so Grün wie angenommen?

Mein Golf Cabriolet mit BlueMotion Technology scheint auch von #Dieselgate betroffen zu sein. Ich habe heute über einen Link, den mir VW freundlicherweise per E-Mail gesendet hat, die Abfrage anhand der Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) durchgeführt.

Lieber Volkswagen Kunde,

wir müssen Sie leider informieren, dass der in Ihrem Fahrzeug mit der Fahrgestellnummer […] eingebaute Dieselmotor vom Typ EA189 von einer Software betroffen ist, die Stickoxidwerte (NOx) im Prüfstandlauf (NEFZ) optimiert. Wir versichern Ihnen jedoch, dass Ihr Fahrzeug technisch sicher und fahrbereit ist!

Wir bedauern zutiefst, dass wir Ihr Vertrauen enttäuscht haben und arbeiten mit Hochdruck an einer technischen Lösung. Volkswagen übernimmt selbstverständlich die Kosten für alle notwendigen Maßnahmen und setzt alles daran, Ihr Vertrauen vollständig wiederzugewinnen.

Ihr Volkswagen Partner wird schnellstmöglich auf Sie zukommen, um Sie über die notwendigen Maßnahmen zu informieren. Sollten Sie keinen Volkswagen Partnerkontakt haben, nutzen Sie bitte unsere Kontaktfunktion auf dieser Website.

Mit freundlichen Grüßen,

Thomas Zahn
Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland

Read More…

  • 0